Vorbereitende Arbeitsgruppen

Initiatorenkreis

Die Initiatoren haben sich verabredet, die zu leistenden Arbeitsschritte gemeinsam zu organisieren und zu verantworten. Die Koordination liegt bei der Stiftung Zukunft Berlin, die das Projekt vorgeschlagen und entwickelt hat. Die Initiatoren des Berlin-Forums sind neun Organisationen des gesellschaftlichen Lebens der Stadt:

AG Berlin-Forum

Die Arbeitsgruppe Berlin-Forum begleitet und betreut den Gesamtprozess des Berlin-Forums.

Mitwirkende: Christine Bergmann, Hermann Borghorst, Philipp Bouteiller, Klaus Brake, Manfred Gentz, Birgit Grundmann, Volker Hassemer, Tilman Heuser, Barbara John, Wolfgang Kaschuba, Christophe Knoch, Urs Kohlbrenner, Götz Lemberg, Richard Meng, Cornelia Poczka, Stefan Richter, Peter Schiwy, Wolfgang Schoele, Günter Stock, Ralf Thaeter, Matthias Weidlich, Jürgen Zöllner

Koordination: Anett Szabó

BerlinForum Vorbereitende Arbeitsgruppen

Thematische Arbeitsgruppen

  • Die „AG Stadtmanagement“ erprobt ihren Ansatz an den Projekten Bildung in Schule und Kiez, Umgebung des Humboldt Forums sowie Friedhöfe vor dem Halleschen Tor. Die Projekte befinden sich in der operativen Phase unter Mitwirkung aller Betroffenen und Anrainer.

 

  • Die „AG Wissenschaft und Forschung“ sucht den engen Kontakt und die Kooperation mit der Berlin University Alliance sowie mit anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Berlin und Potsdam. Ziel ist die inhaltliche sowie räumliche Öffnung von Wissenschaft und Forschung in die Stadtgesellschaft hinein.

 

  • Die „AG Wohnen“ hat einen Runden Tisch Wohnen eingerichtet, der Zukunftsszenarien und langfristige Ziele zum Thema Bauen und Wohnen in Berlin entwickelt. Wohnen für alle in einer Metropole der Zukunft ist eine der größten Herausforderungen.

 

  • Die „AG Stadt der Bürger*innen / Gemeinschaftsprojekt Stadt“ arbeitet zu Chancen, Formaten und Möglichkeiten des Wirksamwerdens der Mitverantwortung von Bürgerinnen und Bürgern an der städtischen Entwicklung.

 

  • Die „AG Bewegung“ befasst sich mit Entwicklung und Bewegung als elementare Bestandteile des individuellen und gesellschaftlichen Lebens. Das reicht u.a. von Gesundheit und Erziehung bis Sport und Entwicklung städtischer Räume.

 

  • Die „AG Öffnung des Berlin-Forums / Das Berlin-Forum in die Gesellschaft bringen“ treibt die Herausforderung an, viele Menschen auf niedrigschwelliger Ebene anzusprechen, um gemeinsam Bilder von der Stadt zu entwickeln.

Organigramm der Arbeitsgruppen